Die Katze

Trächtigkeitsuntersuchung


Trächtigkeitsuntersuchung

Optimalerweise wird die Trächtigkeitsuntersuchung mittels Ultraschall bei der Katze ca. 23 Tage nach dem Eispung durchgeführt. Wenn dieser Termin nicht bekannt ist, ist der 24.-25. Tag nach der Bedeckung meist gut geeignet. Zu diesem Zeitpunkt sind die Fruchtanlagen so groß, daß sie i.d.R. gut sichtbar sind, aber noch so klein, daß die Anzahl der Fruchtanlagen bestimmbar ist. Außerdem ist bereits bei den Embryonen das schlagende Herz zu sehen.

Trächtigkeitsuntersuchung bei einer Katze mit Ultraschall
Fruchtanlage einer Katze 31/32 Tage nach dem Deckakt

Warum sollte überhaupt eine Trächtigkeitsuntersuchung durchgeführt werden?

  1. Die Fütterung der Katze kann je nach Resultat angepaßt werden.
  2. Falls die Katze nicht tragend ist, können zu diesem Zeitpunkt Untersuchungen durchgeführt werden, um die mögliche Ursache herauszufinden. Wenn man wartet, ob das Tier wirft oder nicht, ist es für diese Untersuchungen erst einmal zu spät.
  3. Mit der Untersuchung wird gleichzeitig die Vitalität der Früchte überprüft. Falls sich Probleme andeuten (z.B. viele Resorptionen), kann die Katze engmaschig weiter überwacht werden, bzw. rechtzeitig eine Therapie eingeleitet werden.


Weitere Informationen für Katzenzüchter befinden sich in Vorbereitung